TOP Zahnarzt Ungarn - Grenznähende Zahnärzte und Zahnkliniken

Ungarische Zahntourismus (Zahnbehandlungen in Ungarn)

Der ungarische Zahntourismus blickt auf eine fast dreißigjährige Vergangenheit zurück: die österreichischen und schweizerischen Patienten haben die ungarischen Zahnkliniken bereits in den achtziger Jahren aufgesucht, denn sie haben recht schnell den bedeutenden Unterschied zwischen den heimischen und den ungarischen Preislisten bemerkt.

Zahntourismus Städte in Ungarn

In den neunziger Jahren wussten auch die Patienten aus Deutschland, dass man in Ungarn erschwingliche Behandlungen von guter Qualität erhält, und es sich lohnt für größere Eingriffe nach Ungarn zu reisen. Nach den deutschen Patienten kamen die Italiener, und in der Zwischenzeit wurden an der österreichisch-ungarischen Grenze die ersten, auf den Zahntourismus bauenden Zentren errichtet.

Der Industriezweig erhielt mit dem Erscheinen der Billigfluggesellschaften neuen Schwung, infolge dessen die Patienten bereits von weiter her nach Ungarn reisten, die vor allem von den günstigen, aber qualitativ guten Zahnersatzbehandlungen und den renommierten ungarischen Zahnärzten nach Ungarn gelockt wurden. Patienten aus England, Irland, Frankreich und Skandinavien füllten die ungarischen Zahnpraxen.

Im Ausland sprach es sich also schnell herum, dass die in Ungarn durchgeführten Zahnbehandlung von hohem Niveau sind, hochqualifizierte Zahntechniker und freundliche Assistenten die Arbeit der Zahnärzte unterstützen, und dass in einigen Länder die Möglichkeit besteht einen Teil der Behandlungskosten zurückzufordern.

Separat wäre zu erwähnen, dass im Weltmaßstab rund 350.000 Menschen ausländische Zahnbehandlungen suchen, die Hälfte dieser Patientenanzahl erscheint in europäischen Zahnkliniken, und davon macht einen bedeutenden Teil der ungarische Zahntourismus aus.

Jährlich suchen 60-70 Tausend Patienten Ungarn auf, das auf diesem Gebiet das zweit meist gesucht Reiseziel der Welt ist, wo man 60-70 Prozent im Vergleich zu den heimischen Preisen sparen kann.
Diese Zahl kann allerdings noch weiter steigen, denn allein in England erhalten fast sieben Millionen Menschen keine entsprechende zahnmedizinische Versorgung, und nur aus England allein reisen vierzigtausend Patienten ins Ausland, um solche Eingriffe durchführen zu lassen. Fast die Hälfte dieser vierzigtausend Patienten wählt ebenfalls Ungarn.

Im Interesse des Beschlusses der ungarischen Regierung erhalten ungarische Zahnkliniken immer größere Summen an Ausschreibungsgeldern, die so weitere Investitionen, Entwicklungen durchführen können, und dadurch die Qualität, Gewährleistung der Behandlungen und die ästhetik des Behandlungsambiente steigern können.

Mehr als die Hälfte der Patienten gelangt mit Hilfe von verschiedenen Reiseveranstaltern nach Ungarn, und hat diese Möglichkeit im Laufe einer Internetsuche gefunden. Viele reisen gemeinsam mit der Familie oder dem Partner an, und bleiben für ein bis zwei Wochen. Die Patienten verbinden so die Behandlungen mit dem Angenehmen, in ihrer Freizeit besuchen sie Wellnessbereiche, sie unternehmen Ausflüge, und besuchen die berühmteren Sehenswürdigkeiten des Landes.

TopZahnarzt-Ungarn.at 2012-2014 | Impressum