TOP Zahnarzt Ungarn - Grenznähende Zahnärzte und Zahnkliniken

Mundhygiene nach dem Zahnersatz

Die Grundlagen der richtigen Mundpflege

Das Zähneputzen wird neben dem Zeitfaktor und der entsprechenden Technik auch von der Regelmäßigkeit und Gründlichkeit bestimmt, denn wenn die sich darauf beziehenden Regeln nicht eingehalten werden, dann riskiert man, dass die Mundpflege selbst unwirksam bleibt. Entsprechend lang, auf richtige Art und in entsprechenden Zeitabständen – dies sind die wichtigsten Faktoren der effektiven Reinigung.

Das effektive Zähneputzen dauert mindestens drei Minuten lang, während dessen mit sicheren Bewegungen alle Zahnoberflächen gereinigt werden müssen, und von Auswärts nach Innen und in Richtung der oberen Zähne geputzt werden muss. Die Zahnbürste darf nicht zu stark auf die Zähne gepresst werden, und das waagerechte Scheuern sollte vermieden werden, da dies schlecht für den Zahnschmelz ist.

Die beste Bewegung erfolgt kreisrund, vorsichtig, aber energisch, die ihren Zweck erfüllt, und keine Schädigung verursacht. Da man mit der Zahnbürste selbst nicht alle Oberflächen der Zähne erreichen kann, muss zur Entfernung der Speisereste aus den Zahnzwischenräumen Zahnseide zur perfekten Reinigung verwendet werden.

Am Ende der Prozedur tut eine angenehme Massage gut, weiterhin kann von Zeit zu Zeit (als Kur) Mundwasser verwendet werden.

Die Regelmäßigkeit ist das Wichtigste, dass man mindestens morgens und vor dem Schlafen gehen sich die Zeit fürs Zähneputzen nimmt, und vor allem abends ist es wichtig, dass man die Zahnpflege nicht vernachlässigt, denn während der Nacht reduziert sich die Speichelproduktion, aus diesem Grund kommt deren Schutz- und Reinigungswirkung minder zur Geltung (dadurch wird die Belagbildung gefördert).

TopZahnarzt-Ungarn.at 2012-2014 | Impressum