TOP Zahnarzt Ungarn - Grenznähende Zahnärzte und Zahnkliniken

Der Kronenteil

Danach erfolgt die Anfertigung des Kronenteils des Zahnersatzes, wofür zuerst die unter dem Zahnfleisch heilende künstliche Wurzel freigelegt wird, darauf wird der zahnfleischformende Aufbau gesetzt, der in einigen Tagen das Zahnfleisch formt. Erst danach wird ein Abdruck angefertigt, und anhand des Abdrucks wird im zahntechnischen Labor der vom Patienten beanspruchte Zahnersatz angefertigt.

Dies kann eine Krone, eine Brücke, eine Brückenprothese oder ein herausnehmbarer Zahnersatz sein.

Der größte Vorteil des Implantats ist, dass es sich so verhält wie eine natürliche Zahnwurzel, daher ist sie fähig alle Zahnersätze zu tragen oder zu stabilisieren. Wenn der Zahnersatz an seinen Platz gelangt, ist das Gröbste geschafft; der Patient und der Zahnarzt verabschieden sich nur aus dem Grund nicht endgültig, da zum langfristigen Erfolg der Implantation eine entsprechende Mund-hygiene und regelmäßige zahnärztliche Kontrollen notwendig sind.

Im Laufe der jährlichen Kontrolluntersuchung überprüft der Zahnarzt die Knochenhaftung rund um das Implantat, kontrolliert den Zustand des Implantats und falls nötig, führt er die notwendigen Korrekturen durch (Zahnsteinentfernung oder Unterpolsterung).

Auf das Implantat wird in den meisten Fällen eine Krone oder Brücke gebaut, die aus Metallkeramik, Vollkeramik oder Zirkonoxid angefertigt werden. Die Kronen werden durch Aufbauten mit der künstlichen Wurzel verbunden, aus diesem Grund muss im Falle der implantatgestützten Kronen mit drei Posten gerechnet werden, wenn wir selbst die Kostenkalkulation durchführen: nach dem Implantat der Aufbau und die Krone, wofür die Zahnkliniken meist einen separaten Preis bestimmen.

Man sollte vor Augen behalten, dass auf das Implantat jede Art von Krone fixiert werden kann, allerdings wird im Falle von Mahlzähnen und zahnmedizinischen Brücken kein reines Porzellan verwendet, da dies nicht dauerhaft genug ist um der größeren Belastung standzuhalten.

TopZahnarzt-Ungarn.at 2012-2014 | Impressum